top of page
Unbenanntes_Projekt1.png

ceramide

Ceramide sind Lipide, also Fette, die natürlich in unserer Haut vorkommen und ca. 50 % der Hautzusammensetzung ausmachen. Sie können dabei helfen, die Haut jung und geschmeidig aussehen zu lassen und haben nebenbei eine schützende Funktion. Vorstufen von Ceraminden sind z.B. Phytosphingosin und Sphingolipiden. Diese helfen den oberen Hautschichten dabei, mehr Ceramide zu produzieren und die Haut so jünger aussehen zu lassen.

 

Je jünger unsere Haut ist, desto mehr Ceramide produziert sie. Wenn wir also älter werden lässt diese Produktion rapide nach und es kommt zu einer unausgeglichenen Hautbarriere und so zu einem trockenen, rauen Hautzustand. Ceramide können also dabei helfen eine gesunde Hautbarriere aufrecht zu halten und die Haut zu hydratisieren.

 

Achtet immer darauf, dass ihr Produkte mit Ceramiden kauft, die gut verpackt sind: Das heißt am besten in einem Pumpspender, in dem das Produkt vor Licht und Wärme geschützt ist, damit es lange stabil bleiben kann und auf eurer Haut 100 % wirkt.

Die besten Ceramide sind übrigens die synthetischen. Klar gibt es auch natürliche Ceramide, diese haben aber keinesfalls die gleiche Hautaufbauende Wirkung, wie die synthetischen. Am besten funktionieren Ceramide übrigens, wenn man sie mit Niacinamiden, Retinol oder Peptiden kombiniert anwendet.

StudioEVClaudiaSimchen-46.jpg
bottom of page